Das Ende der Zeiten Hintergrund Sixtinische Kapelle News Bestellung Kontakt

Die Zeit ist reif für das eBook mit den geöffneten Siegeln

PSC Verlag Berthold Jerg, Laurenbühlstr. 13, D-88441 Mittelbiberach, Deutschland

Tel.: +497351-828-6640, Email: info@pscverlag.de

Das Ende der Zeiten Hintergrund Sixtinische Kapelle News Bestellung Kontakt

In Vorbereitung:

„Die Johannes Apokalypse’’


Vorschau „Die Johannes Apokalypse’’


Vom 8. bis etwa 14. Jahrhundert entstanden vorwiegend in den Klöstern des frühen Mittelalters einige besonders faszinierende Buchmalereien bzw. Bilderzyklen, welche die Apokalypse bzw. die Offenbarung des Johannes in einzigartiger Weise illustrieren. Von großer Bedeutung sind dabei die in den Bildern implizierten Bildsprachen der Künstler, die mithilfe heuristischer Bildanalysen erstmals entschlüsselt werden sollen, um eine neue Bildwahrnehmung der Inhalte zu erzielen, da ein Bild bekanntlich mehr als 1000 Worte sagt.


Die tatsächliche Macht der Bildinhalte in den Prachthandschriften der späten Antike und des frühen Mittelalters ist bis heute eine häufig unterschätzte, zentrale Quelle für Inspiration und innovative Erkenntnisse, die mithilfe heuristischer Bildanalysen und einer speziellen Methodik emporgefördert werden kann. Voraussetzung für die systematische Entschlüsselung von Ikonografien ist dabei die digitale Bildbearbeitung unserer heutigen Zeit. Aufbauend auf der neu angewandten Methodik, können bislang geheime Botschaften über das Aufbrechen der Siegel im letzten Kapitel der Bibel, der Apokalypse des Johannes, entdeckt, und noch niemals zuvor enthülltes Wissen über die verschlüsselten Botschaften der Apokalypse, die sich weit über unsere persönlichen Lebens-, Arbeits- und Wohnbereiche hinaus erstrecken, hervorgebracht werden. Ein faszinierendes eBook mit sensationellen Enthüllungen, das den Lesern noch niemals zuvor gewährte Einblicke in die Geheimnisse der Johannes Apokalypse gestattet, ist im Entstehen.


Bereits in meinem ersten eBook „Das Ende der Zeiten’’ konnten über heuristische Bildanalysen der Gemäldewerke in der Sixtinischen Kapelle unzählige Neuigkeiten zum gesamten Christentum ermittelt werden. Diese neu entschlüsselte Quelle des Wissens bildet daher auch die Grundlage meines Zweiten Buches „Die Johannes Apokalypse’’.